Dialog zwischen den Generationen

I. Mehrgenerationen-Treff

Der Mehrgenerationen-Treff besteht seit Ende 2008 und ist eine Einrich­tung der Senioren-Akademie. Er befindet sich in der „Kleinen Kneipe" in Alfeld, Unter der Kirche 9.
Auch wenn dort Kaffee und kleinere Speisen angeboten werden, handelt es sich nicht um ein Cafe im üblichen Sinne. Der Mehrgenerationen-Treff ist Sitz der Senioren-Akademie Alfeld e.V.
Geleitet wird diese Einrichtung von Brunhilde Heinrich, Hildegard Bosse, Lieselotte Herwig und Elisabeth Grimm (Leitungsteam) mit Unterstüt­zung von 6 weiteren tatkräftigen Damen und 2 Herren. Seit neuestem engagiert sich auch ein 3. Herr in Computerfragen. Hinzu kommt ein ganzes Netzwerk helfender Senioren.
Ziel ist der generationenübergreifende Dialog.

Für die jüngere Generation werden angeboten — insbesondere in den Schulferien — je nach Bedarf und Möglichkeiten

  1. Basteln
  2. Malen unter Anleitung auf Wunsch
  3. Kochen und Backen unter Anleitung

Für die mittlere und ältere Generation werden angeboten

  1. gemütliches Zusammensein
  2. Spielenachmittage (Doppelkopf, Rummy-Kub u.a.m.)
  3. Kreatives Gestalten
  4. wechselnde Ausstellungen
  5. Lesungen und Vorträge

Gastronomisch gibt es — neben Kaffee, Tee, Kuchen und Erfrischungs­getränken — folgende Angebote:

  1. nach Anmeldung zweites Frühstück
  2. Mittagessen: Suppe u.a. nach Rezepten der „Fröhlichen Köche" der Senioren-Akademie
  3. kleine Gruppenfeiern nach Anmeldung

Die Preise orientieren sich am Prinzip der Kostendeckung.
Alle Mitarbeiter des Mehrgenerationen-Treffs arbeiten ehrenamtlich.

Unter dem Dach des Mehrgenerationen-Treffs gibt es zusätzliche Angebote:

  1. Seit Oktober 2009 steht der Mehrgenerationen-Treff (MGT) den erwachsenen Behinderten in Alfeld und Umgebung - kurz genannt: den Lammetalern - an jedem Samstag-Nachmittag nach Ankündigung und jedem ersten Mittwochabend im Monat für Freizeitbeschäftigung anhand eines wechseln­den Programms (dieses wird immer im Fenster des MGT aus­gehängt) zur Verfügung. Zu diesen Treffen ist auch immer die Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Ziel ist das Miteinan­der von behinderten und nicht behinderten Menschen und damit die Integration der Behinderten in die Gesellschaft. Derzeit finden 1 x monatlich gezielte Kochkurse für 3 behinder­te Männer statt. Das leckere Essen wird anschließend von einer Gruppe von 15 hungrigen Behinderten eingenommen.
  2. Seit September 2010 bietet der Redakteur von Radio Tonkuhle, Herr Dr. Thomas Muntschick, einen offenen Gesprächskreis für Senioren an zum Thema „Mit 10 ein Mann! - Kindheit und Ju­gend im NS-Staat" - Auszüge aus dem Gesprächskreis werden bei Radio Tonkuhle veröffentlicht. Der Gesprächskreis findet je­weils mittwochs um 15.00 Uhr im Treff statt.
  3. Seit November 2009 bietet die Hospizgruppe Altkreis Alfeld auf Initiative ihrer damaligen Leiterin, Frau Lore Meyer, an jedem 4. Dienstag im Monat von 15.30 - 17.00 Uhr das sog. „Trauer-Café" an. Hier werden trauernde Angehörige, die einen lieben Menschen verloren haben, in ihrer Trauer begleitet und aufge­fangen.
  4. Seit dem I. Halbjahr 2013 findet das Seminar Alltagsfranzösisch und seit dem I. Halbjahr 2014 das Seminar Englisch für Anfän­ger III im Treff statt.
  5. Außerdem bringen sich in Abständen Herren aus den 3 Kochkursen der SAA im Treff ein.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind herzlich willkommen!

Öffnungszeiten des Mehrgenerationen-Treffs:
dienstags bis freitags von 11.00 - 17.00 Uhr samstags von 11.00 - 14.00 Uhr

zusätzlich die
Öffnungszeiten der Lammetaler:

montags von 17.00 - 18.00 Uhr mittwochs von 17.00 - 21.00 Uhr samstags von 14.30 - 19.00 Uhr

Telefon „Kleine Kneipe"        Tel. 0 51 81 - 855 25 77
Ihre Ansprechpartner Mehrgenerationen-Treff
Brunhilde Heinrich                       Tel. 0 51 81 - 91 76 93 4
Hildegard Bosse                           Tel. 0 51 81 - 80 63 32

Seniorenbüro
Jutta Eilert                                    Tel. 0 51 81 - 93 00 45
Lammetal-Werkstätten
Dietmar Ende                              Tel. 0 51 81 - 85 29 05
Susan Wiegel                               mob. 0151 52 76 45 09

Top